StartseiteKontaktSuchmaschine
Startseite -> Einführung ->Der Tropische Regenwald -> Papierfabriken
 
Papierfabriken als Killer
für Natur und Mensch

Auf Sumatra könnte alles so schön sein: Die am Äquator gelegene Insel, die größer als Schweden ist, beherbergt einen riesigen teils noch unerkannten Artenreichtum. Doch dieses "Paradies" wird leider immer stärker zerstört: Denn große, ortsansäßige Papierkonzerne benutzen Holz aus den Tropenwäldern um ihre Zellstofffabriken zu betreiben. Plantagenholz wird überhaupt nicht verwendet, da die Einheimischen ihr Land nicht für die Holzplantagen hergeben möchten und die Plantagen nur bis der Boden ausgelaugt ist, wachsen. So wird das meiste Holz illegal eingeschlagen. Umweltauflagen müssen nicht erfüllt werden. Jegliche Lebensgrundlage der Ureinwohner Sumatras, die von Fischfang und dem Sammeln von Früchten leben, wird zerstört.

Der Grund liegt hierbei bei den giftigen Abwässern der Fabriken: Sie werden ohne ausreichende Klärung einfach in die Flüsse eingeleitet. Da die Menschen an und von den Flüssen leben, sind sie von ihrer Existenz bedroht. Sie nutzen das - inzwischen dreckige - Flusswasser zum Kochen, Backen und Trinken und baden in ihm notgedrungen. Das giftige Flusswasser führt zu Verätzungen der Haut, macht die Früchte der angebauten Pflanzen ungenießbar und die Abgaswolken führen zu schlimmen Atemwegserkrankungen.

Ein deutsches Kamerateam hat erst vor kurzem dem Flusswasser eine Probe entnom-men. Das Ergebnis der Untersuchung in einem deutschen Labor fiel erschreckend aus: In dem Wasser wurde ein Wert von 7,8 mg AOX gemessen, Werte ab ein AOX gelten nach deutschen Richtlinien als besorgniserregend. Kurzum: Das Flusswasser wird durch die Einleitungen der Zellstofffabriken, die ihren Zellstoff mit Chlordioxid bleichen, hochgradig verseucht.

Wie Rettet den Regenwald e.V. zu berichten weiß, ist bei dieser Umweltzerstörung auch noch die deutsche Bundesregierung mit Bürgschaften in Milliardenhöhe beteiligt: Sie bewilligt seit Jahren sogenannte Hermes-Bürgschaften, die Lieferungen von Maschinen deutscher Fabrikation sichern. Das bedeutet, dass sich unsere Bundesregierung mit Steuergeldern an der Zerstörung der Regenwälder und den unakzeptablen Zuständen für die Ureinwohner finanziell beteiligt und beim Bankrott der Fabriken die Maschinen bezahlt! Erst seit kurzem befindet sich die Firma Asia Pulp & Paper am Rande der Zahlungsunfähigkeit. Damit kommen auf die Hermes-Versicherung Schadensfälle in Höhe von etwa 27,9 Millionen Mark zu. Und die Asia Pul & Paper ist nicht der einzige Schadensfall...

Weitere Einflüsse:


Presse | Fragen? | Impressum | Wir

© Artenschutz.info - Alle Rechte vorbehalten