StartseiteKontaktSuchmaschine
Startseite -> Einführung ->Der Tropische Regenwald -> Bushmeat
 
Bushmeat
- Wildtiere als Eiweißlieferanten

Um die Versorgung der Arbeiter auf den Holzkonzessionen zu "gewährleisten", bringen die Holzkonzerne zahlreiche Wilderer mit sich in den Wald. Sehr oft werden diese Leute auch nicht nur durch die Holzkonzerne in den Wald gebracht, sondern es wird ihnen auch die Munition gestellt oder zumindest billig verkauft. Aber auch so laden die breiten Trassen der Holzlaster die Ärmsten der Armen ein, hier ihr neues Glück zu suchen.

Geschossen wird dann, was vor die Flinte kommt, vor allem aber Menschenaffen. Das Affenfleisch wird auf dem offenen Feuer geräuchert und anschließend an den Trassen den Lastwagenfahrern angeboten. Diese kaufen die Beute dann auf und transportieren sie anschließend auf ihren Lastwägen in die Städte, wo sie das Fleisch auf den Märkten verkaufen. Nur von einem geringen Teil der Fleischpacken ernähren sich die Arbeiter auch wirklich selbst.

So fördern die Käufer von Tropenholz nicht nur die Abholzung der Regenwälder, sondern unterstützen auch den Ausverkauf der Wälder.

Weitere Einflüsse:


Presse | Fragen? | Impressum | Wir

© Artenschutz.info - Alle Rechte vorbehalten